ArmA 3 Marksmen DLC – Inhalt des Livestreams

Am 03.07.2015 gab Bohemia Interactive im Livestream jede Menge neue Informationen zum Marksmen DLC preis, welches im April veröffentlicht werden soll. Wir haben den Inhalt im folgenden Text für euch zusammengefasst.
Die meisten der genannten neuen Features sind jetzt schon in der ArmA3 devBranch verfügbar. Diese findet ihr hier: http://dev.arma3.com/dev-branch
Es gibt allerdings noch viele Bugs und Fehler.
Das Marksmen DLC fokussiert sich besonders auf ein verbessertes Waffenhandling und versucht das Teamplay in ArmA zu verbessern.

DLC-exklusive Inhalte

Exklusiv für DLC-Käufer sind nur 2 neue Trainingsmissionen, nämlich „Marksmen“ und „Firing from Vehicles“ (letztere ist sogar COOP verfügbar) und 7 neue Waffen.

Folgende Waffen wurden hinzugefügt:

Nato

  • „MK-I EMR“, eine DMR (Designated Marksman Rifle)
  • „MAR-10“, eine DMR mit eingebautem Zweibein
  • „SPMG“, ein MMG (Medium Machine Gun) feuert ein etwas größeres Kaliber als die normalen LMGs

FIA

  • „Mk14“, ein halbautomatisches Gewehr

CSAT

  • „Cyrus“, das Äquivalent zur MK-I EMR
  • „Akina ASP-1 Kir“, das Äquivalent zur MAR-10
  • „Navid“, auch ein MMG

Missionen

Wie auch schon in den beiden Vorgänger-DLCs ist der größte Teil der Neuerungen für alle Spieler verfügbar. So gibt es einen neuen Multiplayer-Spielmodus, namens „End Game“, bei dem es darum geht ein Intel zu erobern und zu einem bestimmten Punkt zu bringen. Dabei arbeiten zwei Teams gegeneinander und versuchen sich gegenseitig daran zu hindern.

Zweibeine und waffenauflage

Wie ihr schon aus der oberen Aufzählung entnehmen könnt, wird es auch die lang ersehnen Zweibeine geben. Diese müssen per Tastendruck aufgestellt werden. Es ist sogar möglich Waffen (auch ohne Zweibein) auf anderen Objekten abzulegen. Selbst auf anderen Spielern.
Neue Visiere wurden ebenfalls hinzugefügt.

2015-03-08_00003
« 2 of 3 »

Sound

Des Weiteren wurden viele Sounds (vor allem Waffensounds) verbessert. Zum Beispiel das Geräusch beim Durchstoßen der Schallmauer durch das Geschoss. Dieses wird abhängig von Position, Höhenlage, Luftdruck, Kaliber, etc. gerendert.

Weiterhin wurde die Schallverzerrung vorgeführt. Das bedeutet, dass Schüsse sich unterschiedlich anhören, je nachdem in welcher Umgebung sie abgefeuert werden. Sei es in der Stadt, in einem Gebäude, im Wald, auf offenem Terrain usw.
Wird die Waffe in eurer Nähe abgefeuert, ist der Ton härter und lauter, mit zunehmender Entfernung wird er dumpfer und leiser.

KI

Die KI der Gegner ist nun auch verbessert, dabei liegt der Fokus insbesondere auf der Reaktion bei Unterdrückungsfeuer und unter Beschuss. So versuchen sie beispielsweise in Deckung zu bleiben und das vom Unterdrückungsfeuer betroffene Gebiet zu meiden. Dadurch wird Feuerschutz nun endlich effektiv und wichtig.

Außerdem werden Daten wie die Feindposition nun auch gruppenübergreifend unter dem Stichwort „Info vom HQ“ von der KI weitergegeben. Dadurch könnte beispielsweise folgendes Szenario entstehen:
Eine NATO-Gruppe wird von Feinden beschossen und sucht Deckung. Der Gruppenführer berichtet dem HQ und bittet um Unterstützung. Eine andere Gruppe, die gerade auf Patrouille in der Nähe ist, wird daraufhin als Unterstützung geschickt. Sie flankieren die Angreifer und der Kampf wird gewonnen.

VIRTUAL GARAGE

Darüber hinaus sind nun auch Fahrzeuge im Virtual Arsenal verfügbar. Hier sind alle DLC-Sperrungen aufgehoben. Nicht-Käufer des Helikopter- oder Kart-DLCs können dort also zum Beispiel auch DLC-Hubschrauber fliegen und Carts fahren.

Dort ausgewählte Fahrzeuge können jetzt genau angepasst werden (Bänke, Türen, FLIR, Lackierung, etc. ausbauen und verändern)
Von dort aus können Entwickler die konfigurierten Fahrzeuge in ihre erstellten Missionen exportieren.
Alle möglichen Passagierpositionen können angezeigt werden und ausgewählt, wo die KI im Fahrzeug sitzen soll.
Außerdem werden auch Fahrzeug-Dummys hinzugefügt. Diese werden als Drahtgittermodell angezeigt. Dadurch können die inneren Komponenten wie der Motor, der Tank oder die Federung gesehen und die physikalischen Reaktionen, etwa bei Beschuss, getestet werden.
All das ist mit allen Fahrzeugen (auch DLC Fahrzeugen) voll kompatibel.

Multiplayer Features

Eine weitere Neuerung ist das Zuweisen von Zielen. Spieler können sich selbst einem Ziel zuweisen. Anhand von Symbolen kann man dann erkennen, wie viele schon auf ein Angriffsziel angesetzt sind. Anhand dieser Informationen soll man dann besser entscheiden können, wo noch andere gebraucht werden und welche Missionsziele man deshalb selbst annimmt.
Außerdem wird ein neues Gruppen-System kommen, bei dem man, unabhängig von der Mission, seine eigene Gruppe erstellen, benennen und ein eigenes Logo hinzufügen kann. Andere können im Spiel zur Gruppe eingeladen werden.

Alle genannten Neuheiten werden auch in von der Community erstelltem Content funktionieren.

Zusammenfassung

  • 7 neue Waffen (5 Gewehre und 2 MGs)
  • 2 neue Trainingsmissionen
  • Zweibeine und Waffenablage
  • neue Visiere
  • neuer Multiplayer Spielmodus: „End Game“
  • neues Gruppen-System (erlaubt den Spielern unabhängig von der Mission selbst Gruppen zu erstellen)
  • Zuweisen von Zielen
  • Verbesserte Sounds
  • Verbesserte KI (ins besondere bezogen auf Reaktionen unter Beschuss)
  • KI teilt Informationen gruppenübergreifend mit („Info vom HQ“)
  • Fahrzeuge sind nun ein weiterer fester Bestandteil des Virtual Arsenal (selbstständig Konfigurierbar / auch Dummys verfügbar)
Please like & share:

0 comments on “ArmA 3 Marksmen DLC – Inhalt des LivestreamsAdd yours →

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*